Außenwerber als Betreiber

Das Geschäftsmodell Zeppobox könnte auch in Kooperation mit einen Außenwerber und Stadtmöbelaufsteller funktionieren, da Synergieeffekte genutzt werden können:

  • Die Mitarbeiter sind zur Reinigung und Austausch der Werbemittel immer vor Ort und in der Nähe der Schließfächer. Der gepflegte Eindruck der Anlagen und die jahrelange Erfahrung schaffen Vertrauen bei Privatnutzern und Gewerbetreibenden.
  • Der Außenwerber erwirtschaftet durch die Werbung und Broschüren-Erstellung im Zusammenhang der temporären Schließfächer sofort Einnahmen.
  • Die lokalen Gewerbetreibenden wissen: geht es ihnen gut, geht es auch dem Außenwerber gut. Der Außenwerber erhält von den lokalen Gewerbetreibenden ein Vertauensvorschuß derart, dass er als Mandant bzw. Interessenvertreter wahrgenommen wird.

Eine Beteiligug eines Aussenwerbers ist nicht zwingend. Ob nun mit oder ohne Kooperation: die indirekt erzielten Einnahmen durch Werbung, redaktionellen Dienstleistungen und App-Programmierung sind nicht zu unterschätzen.